alpha TEC

Gesellschaft für Informationssysteme mbH


alpha TEC
Kontakte
Produkte
Service

Das Wasserhaushaltsgesetz (WHG) stellt in § 19 g ff. WHG an Anlagen zu Umgang mit wassergefährdenten Stoffen die Anforderung, dass diese Anlagen so beschaffen sein und so eingebaut, aufgestellt, unterhalten und betrieben werden, dass eine Verunreinigung der Gewässer oder eine sonstige nachteilige Veränderung ihrer Eigenschaften nicht zu besorgen ist.          Anlagen  zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen reichen von Heizöllageranlagen im Privaten Bereich über Tankstellen, Tankläger, Oberflächenbehandlungsanlagen bis hin zu komplexen chemischen Produktionsstätten.

Die Vorschriftendes WHG zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen werden konkretisiert und ergänzt durch landesrechtliche Bestimmungen im Thüringer Wassergesetz (ThürWG) und in der Thüringer Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen und über Fachbetriebe (Anlagenverordnung - ThürVAwS). Die Durchsetzung dieser Vorschriften stellt hohe Anforderungen an alle Mitarbeiter und -innen in den Wasserbehörden sowie den Umweltämtern des Freistaates Thüringen. Diese sind nur unter Verwendung zeitgemäßer Arbeitsmethoden zu bewältigen.

Aus diesem Grund wurde das Anlagen Informationssystem Pro-UmwS konzipiert, das die Bearbeitung der Anzeigen und Eignungsfeststellungsverfahren sowie die Überwachung der Anlagen einfacher und effizienter gestaltet.       

Pro-UmwS unterstützt die Arbeit der Wasserwirtschaftsverwaltung durch die Bereitstellung von Arbeitshilfen, insbesondere des Katalogs wassergefährdender Stoffe, Listen zugelassener AnlagenAnlagenteile und technischer Schutzvorkehrungen und einschlägiger Bestimmungen und erleichtert damit die Bearbeitung von Anzeigen und Eignungsfeststellungsverfahren.

Pro-UmwS unterstützt die Anlagenüberwachung, insbesondere die Kontrolle der Erfüllung von Auflagen und Bedingungen in Bescheiden sowie der Durchführung der Sachverständigenprüfungen bei prüfpflichtigen Anlagen. Durch eine automatische Terminkontrolle in Verbindung mit Serienbrieffunktion wird das übliche Wiedervorlageverfahren auf besondere Einzelfälle beschränkt.    

Pro-UmwS dient insbesondere der Gefahrenabwehr bei Unfällen mit wassergefährdenden Stoffen. Dies erfolgt durch eine Einbindung der Gewässerschutz-Alarmpläne und die Möglichkeit, durch durch schnelle räumliche Ermittlung von Anlagen, bei Ereignissen wie Hochwasser oder großflächigen Bränden Anlagen gezielt zu sichern. Das Hochwasser im April 1994 hat deutlich gemacht, dass insbesondere diese Aufgabe bei einem zu erwartenden Anlagenbestand von 300.000 bis 400.000 Anlagen im Freistaat Thüringen nur mit modernen Hilfsmitteln zu bewältigen ist.

Pro-UmwS wird von den Technischen Fachbehörden durch räumliche Auswertung der Anlagen zur gezielten Ermittlung der Verursacher bei Gewässerverunreinigungen mit unbekannter Quelle und zur Ermittlung des Gefährdungspotentials bei Ausweisung von Wasserschutzgebieten genutzt.

Pro-UmwS ist konsequent in Client-Server-Technologie programmiert. Durch diese Trennung von Anwendungsoberflächen und Datenhaltung ist der effektive Einsatz auf Einplatzsystemen als auch in heterogenen Netzwerken realisierbar. Dabie ist es möglich schon vorhandene Datenbanksysteme weiter als Datenbasis zu nutzen.                                                                                                                               


Formular zur Anforderung weiterer Informationen

Treffen Sie Ihre Wahl, und teilen Sie uns mit, wie wir Sie erreichen können.

Senden Sie mir zusätzliches Informationsmaterial über das Produkt

Senden sie mir zusätzliches Informationsmaterial über ihr Unternehmen

Ich möchte von einem Verkaufsrepräsentanten kontaktiert werden

Name

Titel

Organisation

Adresse

E-Mail

Telefon


alpha TEC GmbH  Weimarische Straße 58  99326 Stadtilm  Telefon +49 3629/800300  Telefax +49 3629/4555  

info@alphatec-gmbh.com